Mai 18 2015

Vorsicht – der Kuckuck ruft!

Es ist ein besonderes Frühjahr: Heuer weckt mich der Kuckuck manchmal bereits vor 6 Uhr mit seinem typischen Ruf. Ich lausche auf ihn und staune, dass er sich von den anderen Stimmen im Morgenkonzert so unterscheidet. Doch auf einmal höre ich ihn mit den Ohren der Amsel – und plötzlich wird mir ganz bange: “Der Kuckuck ist wieder da!”

Als Amselmutter schaue ich mir die Eier im Nest an und überlege, ob nicht vielleicht eins größer als die anderen ist? Welches gehört womöglich nicht hierher? Es ist ja kaum zu erkennen … Das werde ich wohl erst merken, wenn die Kleinen geschlüpft sind. Dann wird aus einem ein Riesenbaby, das die anderen aus dem Nest schubst, um Platz zu haben. Zum Kuckuck noch mal – dann ist es zu spät!

Erschrocken fahre ich aus meinem Traum auf: Nein, das darf nicht sein, nicht in meinem “Nest” und nicht in den Nestern aller Menschen. Aber ich realisiere, dass unsere Gemeinschaften genauso gefährdet sind wie die Amselfamilien. Sobald sich ein Mitglied zu breit macht und versucht, groß herauszukommen, geht das auf Kosten der anderen. Deshalb fordert Jesus uns heraus: Wer der Größte sein will, soll den anderen dienen: zu Hause und in der Gemeinde.

Dann lässt Frau Gernegroß den anderen den Vortritt; Herr Mustermann wird ein Vorbild darin, sich um benachteiligte Menschen zu kümmern; Hans Dampf holt die Kinder der Alleinerziehenden zur Pfadfinderstunde ab und Otto Normalo sieht und begrüßt Hänschen, aus dem einmal ein Hans werden soll.

Inzwischen ist es sechs Uhr: die Traumphase ist zu Ende und es wird Zeit, meine Fantasien in die Tat umzusetzen. Also stehe ich auf und gehe in die Küche. Aber bevor ich selbst das Dienen umsetzen kann, hat bereits mein Göttergatte die Initiative ergriffen und den Frühstückstisch gedeckt. Da soll ich mich in meinem eigenen Nest nicht wohl fühlen?

 

 

 



Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht18. Mai 2015 von Eleonore Schmitt in Kategorie "Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image