Kategorie: Allgemein

10. Mai 2015

Zwei Gründe, die mich dankbar machen

Heute ist Muttertag. An diesem Tag bin ich aus zwei Gründen außerordentlich dankbar: 1. Ich hatte eine Mutter und einen Vater, die mir eine wunderschöne Kindheit ermöglicht haben. Dazu gehörte kein Wohlstand, sondern Zeit, die sie mir schenkten: Zeit, die ich beim Spielen draußen wie drinnen verbringen durfte zusammen mit meinen Geschwistern und Freunden; Zeit, die sie selbst mit uns verbrachten: bei Monopoly, bei Ausflügen an den Rhein, […]

9. Mai 2015

Teil IV: Endlich Frieden! Endlich Frieden?

Heute wäre meine Mutter 91 Jahre alt geworden. Und vor 70 Jahren war es der erste Tag ihrer Volljährigkeit. Gleichzeitig war es auch der erste Tag des Friedens, der bis jetzt 70 Jahre andauert. Aber brachte die Zeit nach dem Krieg ihr wirklich den ersehnten Frieden? Klar, die Luftschutzbunker mussten nicht mehr plötzlich und vor Angst zitternd mitten in der Nacht aufgesucht werden. Auch die Bombenangriffe mitten am […]

7. Mai 2015

Teil III: Von Kohlen, Kohldampf und Köstlichkeiten

Wie schockiert waren wir als Teenager, als meine Oma väterlicherseits uns einmal beim Abendessen erzählte, wie sie in Kriegszeiten Kohlen aus einem Güterzug geklaut hatte. Meine Großmutter ein Dieb? Ich weiß noch, wie sich unter uns eine Diskussion entfachte, ob Not so etwas rechtfertigte … Bis mein Vater dazwischen ging und mit aller Deutlichkeit zu verstehen gab, dass wir keine Ahnung von Kälte und Hunger […]

4. Mai 2015

Teil II: Hat Gott Lieblinge?

“Ist das ein Gott der Liebe? Warum passiert das ausgerechnet uns?” So hätte die Familie meines Vaters fragen können. Allerdings habe ich Zweifel an Gottes Liebe bei keinem von ihnen vernommen. Was ich hörte, war schon einmal Ärger über unüberlegte Äußerungen anderer, in dem Stil: “Dass Gott uns lieb hat, sieht man daran, dass er uns behütet hat.” Aber was war mit meinen Großeltern und ihren vier Kindern? […]

3. Mai 2015

Teil I: Vor 70 Jahren

In diesen Tagen wird oft daran erinnert, wie vor 70 Jahren der Krieg zu Ende ging. Meine Mutter feierte am ersten Tag des Friedens ihren 21. Geburtstag und wurde volljährig: am 9. Mai 1945. Ihre Teenager- und Jugendzeit hat sie im Nazideutschland verbracht. Meine Eltern (beide schon gestorben) haben uns viel von dieser Zeit und ihrem persönlichen Ergehen erzählt; mein Vater (ein halbes Jahr älter) […]

30. April 2015

Auf in den Kampf …?

“Nicht schon wieder!”, habe ich letzte Woche gedacht, “Lernen die es denn nie?” Da flogen die Fetzen, und das nicht nur im übertragenen Sinn. Eine Wolke von Federn stob an meinem Fenster vorbei und ich wusste, nun versuchen sie aufs Neue, ein Nest zu bauen. Es ist ein Eichelhäher-Pärchen, das jedes Jahr um diese Zeit statt Freude nur Frust erlebt. Erst zanken sie sich mit anderen […]

30. April 2015

Aller Anfang kann so leicht sein …

Mit 15 Jahren wollte ich nicht mehr in die Gemeinde gehen. Die Jungscharzeit war vorbei und ich wollte mich jetzt abseilen und unabhängig werden. Dumm war nur, dass sich meine – um ein Jahr ältere – Schwester genau zu dieser Zeit in ihren heutigen Mann verliebte. Wir wohnten in einer einsamen Gegend und mein Vater erlaubte es uns nicht, dass wir abends allein nach Hause kamen. Was […]

30. April 2015

Sonne im Herzen

Das Frühstück ist meine Lieblingsmahlzeit. In aller Ruhe mit meinem Mann zusammen den Morgen zu begrüßen, uns über Gott und die Welt auszutauschen, um dann ein neues Blatt aufzuschlagen: So darf der neue Tag beginnen. Seit dem März kommt eine weitere Annehmlichkeit dazu: Die Morgensonne bescheint meinen Platz und macht den Tag noch verheißungsvoller. Wer jetzt denkt, dass unser Fenster gen Osten liegt, irrt sich. Nein, es zeigt […]